www.inselhunde.de


» Startseite

» Hundehaltung

» Auslandshunde

» Verantwortung

» Checkliste

» Krankheiten

» Erziehung

» Ihre Hilfe

» Vermittlung

» Zuhause gesucht

» Glückspilze

» Urlaub mit Hund

» Der Bardino

» Bardino-Erlebnisse

» Nachdenkliches

» Impressum

» » »  Sitemap

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hundehaltung

Was Sie bei der Hundehaltung beachten sollten

Hunde sind die treuen Begleiter des Menschen. Die Verantwortung über den Hund liegt stets bei seinem Besitzer. Um ein harmonisches Zusammenleben zu gewährleisten sollten einige Punkte beachtet werden.

Zunächst sollte jeder Hund über ein Halsband oder ein Geschirr und eine Leine verfügen. Denken Sie daran, Futter- und Wassernäpfe zu kaufen, die sich einfach reinigen lassen. Damit sich der Hund wohlfühlt, sorgen Sie für ein bequemes Körbchen, kuschelige Decken und Kauspielzeug. Für die richtige Fellpflege eignen sich bestimme Bürsten und Kämme. Lassen Sie sich bei der Wahl im Handel beraten. Hunde können sich vor allem beim Toben in den Sommermonaten leicht Zecken einfangen. Haben Sie deswegen stets eine Zeckenzange zur Hand. Hunde lieben es im Freien zu spielen und zu apportieren. Probieren Sie unterschiedlichste Spielzeugarten aus, von Bällen bis zum Futterbeutel – jeder Hund hat hier andere Vorlieben.

Bei der Ernährung können Sie bei gesunden Hunden auf Futter aus dem Handel zurückgreifen. Es liegt bei Ihnen und Ihrem Hund, ob Sie sich für Trocken-, Nassfutter oder Barfen entscheiden.  Hunde, die an Übergewicht oder an einer Krankheit leiden, benötigen spezielles Futter wie etwa natürliche Ergänzungsmittel für Hunde. Dieses erhalten Sie entweder auch über den Handel oder über den Tierarzt.

Wenn Sie die richtige Erziehung Ihres Hundes verfolgen, haben Sie bei der Haltung weniger Probleme. Dabei gibt es ein paar grundsätzliche Dinge zu beachten: Vermeiden Sie jegliche Art von Gewalt. Seien Sie konsequent und loben Sie Ihren Hund, wenn er gehorcht. Am einfachsten versuchen Sie, Ihren Hund bei Fehlverhalten zu ignorieren. Sie können auch auf Hilfsmittel, wie einen Clicker zurückgreifen.

Vergessen Sie nie, dass die Haltung von Hunden mit Kosten verbunden ist. Neben der Ausstattung und Futter müssen auch Hundesteuer, Versicherungsbeiträge, Tierarztkosten und bei Bedarf die Hundeschule bezahlt werden.

Die richtige Pflege des Hundes ist vom Fell abhängig. Hunde, die kurzes Fell haben, benötigen weniger Pflege, als die, die dichtes und langes Haar haben. Es gibt einige Rassen, die in regelmäßigen Abständen geschoren werden müssen. Denken Sie auch daran, stets Augen und Ohren Ihres Hundes zu überprüfen. Desweiteren sollten Sie Ihren Hund gelegentlich mit speziellem Hundeshampoo baden.

Wenn Sie verreisen oder erkranken, sollten Sie sich nach einem geeigneten Ersatz für die Hundebetreuung umsehen.

Fazit

Es gibt einige Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie sich dafür entscheiden, einen Hund aufzunehmen. Geben Sie Ihrem Hund, ein liebevolles Zuhause. Für ein angenehmes Zusammenleben, sollten Sie stets konsequent handeln. Eine konsequente Erziehung zahlt sich sowohl für Sie, als auch für Ihren Hund aus.

nach oben