www.inselhunde.de


» Startseite

» Hundehaltung

» Auslandshunde

» Verantwortung

» Checkliste

» Krankheiten

» Erziehung

» Ihre Hilfe

» Vermittlung

» Zuhause gesucht

» Glückspilze

» Urlaub mit Hund

» Der Bardino

» Bardino-Erlebnisse

» Nachdenkliches

» Impressum

Alea

Alea

Hallo, ich heiße Alea und bin jetzt 10 Monate alt. Mit 5 Monaten kam ich zu meiner neuen Familie nach Arnsberg. Vorher aber habe ich mit meinen 5 Geschwister die jetzt Nala, Balu, Fuiga, Ninjo, Dusty heißen, und meiner Mama Dunja, auf Carola's Finca gewohnt. Ich bin so froh hier zu leben, denn oben in Fuerteventura bevor ich zu Carola kam, hat unsere Mama die an der Kette hing uns im Dreck geboren. Nur ein lieber Spanier hat uns ein Laken gebracht, damit wir es ein bisschen besser hatten. Als dies Carola mitbekam ist Sie sofort zu unserem ehemaligen Besitzer hin und wollte uns mitnehmen. Aber wir durften nicht, da wir eigentlich verkauft werden sollten. Aber dann, als wir 2 Monate alt waren durften wir doch endlich mit zu Carola auf die Finca. Und wir hatten dort jede menge Spaß. Doch dann wurde es Zeit, so meinte Carola, dass wir alle doch besser in Deutschland aufgehoben wären.

Ja und so kam es dazu, dass Margit eine Anzeige im Sauerland Kurier schaltete, unter Bardino .... oder damals noch Hunde in Not. Da wurden mein jetziges Frauchen und Herrchen neugierig und mussten doch erst mal auf die Homepage schauen. Meine Frauchen Jeannine so heißt sie, ging sofort auf die Welpen - Seite ... und schon war es um sie geschehen !!!! Sie sah mich und schon ging eine E - Mail an Margit raus. Und dann machte Frauchen alle Leute vom THF verrückt, damit ich so schnell wie möglich ausfliegen konnte. Ich glaube es war der 21. Juni 03, als es dann endlich soweit war !!!! Ist ja klar, der Flieger mit mir hatte Verspätung wie immer ... und dann kam plötzlich Panik auf !!! Man hatte mich im Sicherheitsbereich irgendwo hingestellt und wusste nicht mehr wo !!! Ja, das war ein Drama !!! 

Alea´s Ankunft am Flughafen

Doch dann endlich kam meine Flugpatin und brachte mich hinaus aus dem Sicherheitsbereich. Dann ging es nur noch darum, mich ganz schnell aus der Transportbox zu holen. Und meine Herrchen und Frauchen waren nur noch Baff !!! Oh ist die süüüß !!! Und sofort wurde ich mit Leckerchen vollgestopft. Aber ich war ja ein Schelm, denn Frauchen musste ja noch den Papierkram erledigen und ich wusste wo die Leckerchen waren und klaute mir erst mal welche ... hihi das mache ich heute noch.

Alea am Flughafen

Vor mir war nichts sicher, fuhr Frauchen auch nur mal eben zum Einkaufen und kam dann wieder, hatte sie keine heilen Schuhe mehr. Mir war auch mal so langweilig, dass ich mir den Fernseher angemacht habe und da ich nicht mehr wusste wie er ausging habe ich doch einfach mal das Kabel durchgebissen. Also eins war klar, mich konnte man nicht alleine lassen. Denn vor mir ist nichts sicher !!!!

Oh je ... und dann kam die Zeit als ich die vielen Tierarztbesuche machen musste. Als erstes wurde ich auf die  Auslandkrankheiten getestet. Panik, denn ich war grenzwertig Leishmaniose, der Schreck bei Jeannine und Torsten saß tief ... warum gerade ich ??? Gott sei Dank wurde ich später noch einmal getestet und es war dann doch alles O.K. !!! Dann kam der Tritt in ein Erdloch, ich fipste laut auf und kam humpelnd zurück. Ich hatte mir das Knie verstaucht !!! Sogar in der Hundeschule war ich nicht sicher !!!! Ein Kumpel von mir meinte, er müsste mich umrennen und so kam es wie es kommen musste, ich hatte mir den Rücken verstaucht !!!! Und so hatte ich erst mal lange Zwangspausen und durfte nur noch an der Leine laufen !!! Ab und zu hatte ich dann noch Wehwehchen und war erkältet ... ich musste ja auch immer zu meiner Freude in die Ruhr rein springen und die Fische jagen. !!!

Alea und Spirit

Zur Zeit quält mich das ich scheinträchtig bin !!! Aber das liegt auch daran, dass ich seit September 2003 noch einen Mann, den Bardino-Mix Spirit, bei mir wohnen habe !!! Ja und da dachte ich mir, dann könnte ich doch mal so tun als ob ... oder nicht ????

Alea und Spirit

Ich habe Euch noch gar nicht erzählt, wie ich die erste Nacht nach Frauchen und Herrchen kam. Ich bin in der Nacht wie von einer Tarantel gestochen durch die Wohnung gerannt ab auf´s Sofa, runter vom Sofa, ab auf den Tisch runter vom Tisch ... und dann ach du Schreck, was war das ?? Ich habe doch da was huschen sehen !!! Hinrennen, stehen bleiben, bellen !!!! Das waren Katzen, ach her je und noch so viele !!! Habe natürlich sofort eins auf die Nase bekommen, aua das tat weh !!! Ich wollte sie doch nur begrüßen !!!! Von der Nacht an war ich trotzdem die Chefin im Hause, so nach dem Motto, ja wenn ihr kommt verbelle ich euch wieder auf den Küchenschrank !!!! Nach einiger Zeit aber kommen Sie auch zum schmusen an, das finde ich ganz toll. He und wenn die mal Blödsinn machen, verjage ich sie einfach wieder !!!

Alles in allem bin ich so gelehrig, dass es mir in der Hundeschule sogar langweilig wird. Man Frauchen, ich kann doch schon alles. Was lernst Du mir denn schon Neues ??? Außer das ich immer Pfötchen geben muss. Das mache ich doch so ungern !!!

Alea mit Herrchen Torsten

Ich bin so froh, dass ich eine so tolle Familie habe, dass mir einiges an Worten fehlt, es gibt noch so Vieles zu erzählen, denn sie haben schon so viel mit mir erlebt in der kurzen Zeit, dass das den Rahmen hier Sprengen würde !!!!

Tierische Grüße sendet Dir liebe Margit !!!

Jeannine + Torsten + Alea + Spirit und die Katzengang  

E-Mail: Hoffmann-Arnsberg@t-online.de

zurück     nach oben