www.inselhunde.de


» Startseite

» Hundehaltung

» Auslandshunde

» Verantwortung

» Checkliste

» Krankheiten

» Erziehung

» Ihre Hilfe

» Vermittlung

» Hunde"Liebe"

» Urlaub mit Hund

» Nachdenkliches

» Datenschutz

» Impressum

» » »  Sitemap

 

Hundeimporte

Kann ein Hund helfen die Liebe zu finden?

Deutsche Singles kommen immer mehr auf den Hund. Viele Menschen haben einen Hund. Dabei erkennen sie sogar, dass es beim Gassi-Gehen durchaus Flirtpotential gibt. Begibt man sich mit einem Hund auf eine der vielen Wiesen, wo andere Hunde sich austoben, so trifft man auf viele Großstadt-Singles, welche ebenfalls mit einem Fiffi unterwegs sind. Da sollte es keine Überraschung sein, dass sich das eine oder andere Gespräch ergeben wird.

Durch einen Hund neue Menschen kennenlernen

Viele junge Menschen reden immer wieder davon, wie schwer es ist alleine auf andere Menschen zuzugehen. Alleine wirkt man schwächer als diejenigen, die sich in Gesellschaft befinden. In dem neuen Film von Detlev Buck, meinte die Hauptfigur Ella, dass man gar nicht glauben kann, wie viele Männer man mit einem Hund so kennenlernt. Die Darstellerin meinte zudem, dass sie durch ihre Arbeit mit Hunden viele tolle Menschen kennengelernt hat, welche heute zu ihren besten Freunden zählen. Weiterhin kommt man mit anderen Hundebesitzern viel schneller ins Gespräch, vor allem wenn Hunde sich gut verstehen und miteinander spielen.

Bei welchen Situationen ist der Flirtfaktor am größten?

Hundewiesen sind hervorragend dazu geeignet, um mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen. Auf der anderen Seite kann es auch passieren, dass es dort zu Reibereien zwischen Hunden kommt, die sich nicht mögen. Wenn man jemanden kennenlernen möchte, so sollte diese Person sich ebenfalls in einem Park mit dem Hund aufhalten. Auch Cafés eignen sich für den Flirt sehr gut. Sollte ein süßer Hund unter dem Nebentisch liegen, so kann man mit ihm sehr leicht ins Gespräch kommen.

Was sollte man beim Flirt mit Hund vermeiden?

Was man während des Flirts auf jeden Fall vermeiden sollte ist, den anderen Hund zu kritisieren, egal ob er dünn, dick oder kastriert ist. Ebenso sollte man es vermeiden Ratschläge ins Gespräch zu bringen, welche den anderen Hundebesitzer dazu veranlassen sollte, gewisse Dinge besser zu machen.

Wie geht man besten vor, wenn die Chemie stimmt?

Wenn Hunde sich gut verstehen, so sollte man den beiden beim Spielen ruhig zuschauen. Beim Zuschauen kann man mit der anderen Person ins Gespräch kommen. Sollte auch hier alles stimmen, so kann man die andere Person fragen, ob sie Lust hat in ein Café in der Nähe zu gehen.

Flirten im Reitstall

Übrigens passiert es häufig auch, dass zwei Menschen sich beim Reiten kennenlernen. Gerne wird der Hund zum Reiten mitgenommen, weil dieser sich im Wald so richtig austoben kann, während er neben dem Pferd läuft. Auch beim Reiten gibt es jede Menge Gesprächsstoff. So kann man sich über Hunde, Pferde und über die passende Reitbekleidung bei Kingsland unterhalten.

nach oben