www.inselhunde.de


» Startseite

» Hundehaltung

» Auslandshunde

» Verantwortung

» Checkliste

» Krankheiten

» Erziehung

» Ihre Hilfe

» Vermittlung

» Zuhause gesucht

» Glückspilze

» Urlaub mit Hund

» Der Bardino

» Bardino-Erlebnisse

» Nachdenkliches

» Impressum

Lena & Co

Lena & Co

Minou (SH-Podenco-Husky-Mix ?), Lena (Bardino-Mix), Cora (Podenco-Galgo-Mix ?), Nina (Spitz-Dackel-Mix ?), Calli (Pinscher-Mix), Sissi (Spaniel-Mix)

Unsere Bardino-Podenco-Mixhündin „Lena“ kam im Sept. 1999 von der Insel Fuerteventura zu uns. Wir besaßen damals schon einen 5-jährigen Podenco-Mixrüden und unsere Leni sollte Zweithund werden.

Nach Kontaktaufnahme mit der Tierhilfe-Fuerteventura flog ich im Mai 99 erstmals alleine auf die Insel um für uns einen zweiten Hund auszusuchen. Gesagt getan, als ich dann auf der Insel war und die Perrera im Norden sowie die Finca von Carola u. Norbert (bzw. von Bärbl Schwägerl) besuchte, viel mir die Entscheidung sehr schwer. Welches war der richtige Hund für uns? Unser Rüde war fast 5 Jahre alleine bei uns, außerdem chronisch krank. Würde er  den mitgebrachten Hund akzeptieren? Was war, wenn die beiden sich nicht verstehen......u.s.w.? Also flog ich erst mal schweren Herzens ohne eigenen Hund nach Hause und nahm für andere Interessenten in Frankfurt einen kleinen Pudel aus der Perrera mit.

Als ich einen Tag vor meiner Abreise noch mal zur Finca fuhr, um mich zu verabschieden, begleitete mich eine kleine Bardino-Mixhündin zum Ausgang und sah mir traurig hinterher. Die kleine gestromte Hündin ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Zu Hause angekommen, wurde diskutiert und überlegt und ich ärgerte mich , dass ich mich auf der Insel nicht entschieden hatte. Ich rief einige Zeit später bei Carola auf der Finca an und fragte nach Lena, sie war noch da!!! Leider mussten wir dann noch einige Zeit warten, bis Flugpaten gefunden waren, die uns Lena mitbringen sollten.

Kurz vor unserem Nordsee-Urlaub, genauer gesagt 3 Tage vorher kam Leni in Frankfurt an. Mein Lebensgefährte hat sie abgeholt, da ich leider an diesem Tag arbeiten musste. Leni kam an  mit ihrem heißgeliebten Pumps, den man ihr gegen die Langeweile mit in die Box gelegt hatte. Auf dem Flug hierher hat sie dann wohl das Fersenteil angfressen, andere Hunde schlafen in dieser Zeit (zwangsläufig), aber Leni......? Natürlich hat sie unsere Schuhe dann später auch verschönert, logisch. Überhaupt fand sie Schuhe klasse, ständig trug sie sie umher oder zog an den Schnürriemen. Mit unserem Nino hat sie sich prächtig verstanden, das heißt ihm blieb auch nichts anderes übrig, sie hat sich regelrecht an ihn „rangeschmissen“, möglichst immer Kontaktliegen, zum Spielen auffordern. Lena unsere wilde Hummel.

Ein Hund zum „Pferde-Stehlen“sage ich immer. Im Urlaub war sie dann kaum zu bremsen, rennen, rennen und nochmals rennen, immer im Kreis. Damals merkte man nichts von ihrem enormen Jagdtrieb, sie war ja auch erst kurz da. Das dieser nicht zu unterschätzen war, sollte ich  noch zu spüren bekommen. Sie hat sich so manches Mal selbständig gemacht, Spur aufgenommen und ab durch die Mitte....! Gott sei Dank blieb sie nie lange weg, aber bedingt durch ihren ausgeprägten Dickkopf kam sie auch nicht immer auf Zuruf zurück. Heute klappt das alles besser, aber im Wald bleibt sie an der langen Leine. Manchmal frage ich mich welche Rasse bei ihr mehr durchkommt Bardino oder Podenco? Jedenfalls sind wir froh, das wir uns damals für sie entschieden haben.

Minou, Sissi, Lena und Cora
Minou, Sissi, Lena und Cora

Sie ist ein liebenswerter Clown und ein kleiner Sturkopf. Sie ist sehr sozial, obwohl sie bei fremden Hunden manchmal etwas dominant ist (jedenfalls tut sie so!) Lena ist heute ca. 4  Jahre alt und außer ihr wohnen noch 3 weitere Hündinnen von der Insel Fuerteventura bei uns.

Sissi
Sissi

Unseren Rüden Nino mussten wir Weihnachten 2000 schweren Herzens einschläfern lassen. Leni hatte nach seinem Tod schon ihre Freundin Cora, so war sie wenigstens nicht alleine. Unsere Rasselbande ist ein eingespieltes Team (Quartett) und wir haben jede Menge Spaß zusammen. Die vier verstehen sich prima und es gab noch nie ernsthaft Streit. Wir würden uns immer wieder für einen dieser schönen gestromten Hunde entscheiden.  

Lena, Cora, Sissi und Minou
Lena, Cora, Sissi und Minou

Mittlerweile haben Lena, Cora, Sissi und Minou noch zwei weitere Spielkameraden bekommen, den Pinscher-Mischling Calli und die kleine Mercedes (heute Nina). Beide Hunde kamen zunächst als Pflegehunde von der Insel Fuerteventura und haben nun einen Platz für immer in unserem tollen, spanischen Rudel gefunden !

Calli
Calli

Mercedes - heute Nina
Mercedes - heute Nina

Viele Grüße,

Susanne mit Lena, Cora, Sissi, Minou, Calli und Nina

E-Mail: susannewilhelm@12move.de

zurück     nach oben