www.inselhunde.de


» Startseite

» Hundehaltung

» Auslandshunde

» Verantwortung

» Checkliste

» Krankheiten

» Erziehung

» Ihre Hilfe

» Vermittlung

» Zuhause gesucht

» Glückspilze

» Urlaub mit Hund

» Der Bardino

» Bardino-Erlebnisse

» Nachdenkliches

» Impressum

Peseta

Peseta

Einen Hund im Haus hatten meine Eltern immer abgelehnt, und wenn man zusammen in einem Haus lebt, so wie wir, dann muß man sich leider danach richten. Immerhin waren sie mit einer Katze einverstanden. Deswegen fuhr ich zusammen mit meiner Mutter ins Tierheim. Als wir dort ankamen machten wir zuächst einen Rundgang an den Hundezwingern vorbei. Nur mal die Hunde ansehen, wohlbemerkt. Während ich noch für ein paar anwesende Schäferhunde schwärmte, blieb meine Mutter vor einem Zwinger stehen. "Komm mal her."rief sie mich. "Geh mal und hol jemanden. Den hier nehmen wir." Ich glaube ich habe in diesem Moment éin selten dummes Gesicht gemacht. "Aber was ist denn mit der Katze?" fragte ich. "Das laß mal. Der Hund hier, der ist es." Ich weiß nicht wie es passiert ist, aber dieser Hund dort in dem Zwinger hatte den Funken zu meiner Mutter überspringen lassen. Die Mitarbeiter des Tierheimes gaben uns dann Auskunft über das Tier. Es war eine Hündin, etwa ein Jahr alt, Rasse unbekannt und sie kam frisch von Lanzarote. Für einen "Hundeanfänger" wie mich, so versicherten sie mir, wäre dieser Hund optimal. Damals ahnte ich noch nicht wie recht sie damit hatten. "Peseta" erwies sich als unglaublich gelehrig, verspielt und extrem kinderlieb. Über ihre Rasse konnte ich allerdings nur Vermutungen anstellen.

Peseta

 Während eines Spazierganges dann sprach mich eine andere Hundebesitzerin an. Sie meinte Peseta sähe doch wie ein echter Bardino aus. Ein was? Ehrlich, ich hatte bis dahin von dieser Rasse noch nie etwas gehört. Das ist jetzt anders, dank einiger Internetseiten. Ein reinrassiger Bardino ist meine Peseta wohl nicht. Aber das ist egal. Ich kann an meiner Hündin überhaupt keine negativen Eigenschaften entdecken, sie hat einfach keine....oder doch? Sie kann Herzen brechen, und das mit nur einem einzigen Blick aus ihren treuen braunen Augen!

Peseta

Peseta

Peseta ist nun schon seit vier Jahren bei mir und sie ist einfach ein toller Hund. Ihre größte Leidenschaft sind die Spaziergänge. Je länger und schneller, desto besser. Mittlerweile habe ich mir ein Fahrrad gekauft. Touren von 12 km sind für meinen "Turbo-Hund" kein Problem. In Gegenteil, denn eigentlich sind die Pausen die wir zwischendurch machen, mehr für Frauchen gedacht. Am Rad läuft Peseta wie ein Uhrwerk, gleichmäßig und sehr konzentriet. Es macht einfach einfach Spaß mit ihr unterwegs zu sein. Es macht auch Spaß, einfach mit ihr zusammen zu sein. Ich hätte mir keinen besseren Hund wünschen können.

Peseta

Liebe Grüße, Elke und Peseta

E-Mail: e.pankoke@freenet.de

zurück     nach oben