www.inselhunde.de


» Startseite

» Spenden-Check

» Hilfsprojekte

» Sachspenden

» Kaufen & Helfen

» Patenhund

» Flugpatenschaft

» Pflegehund

» Petitionen

 

Flugpatenschaft

Planen Sie vielleicht gerade einen Urlaub nach Spanien? Dann wäre es schön, wenn Sie sich als Flugpate zu Verfügung stellen könnten. 

Das bedeutet, Sie würden sich bereit erklären, einen vermittelten Hund auf dem Weg in seine neue Heimat Deutschland zu begleiten. 

Die Tiere reisen mit einem EU Heimtierausweis (seit Okt. 2004 Pflicht) und werden natürlich vor der Ausreise tierärztlich untersucht sowie entsprechend vorbereitetet (entwurmt, geimpft, gechipt, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet).

Auch für den Hinflug werden Flugpaten gesucht, z.B. für den Transport von Sachspenden, Medikamenten sowie kleine und große Pakete, Decken, leere Transportboxen, Leinen, Halsbändern usw.! 

Selbstverständlich ist das alles ohne Kosten und Aufwand für Sie! Für Sie würde das lediglich bedeuten, dass Sie auf Ihrem Flugticket einen Hund mit zu Ihrem Heimatflughafen nehmen. Der Hund wird von dem zuständigen Tierschutzverein zum Flughafen gebracht und alle Zollformalitäten werden bereits vor Abflug erledigt. Auch beim Einchecken wird Ihnen von einem Mitarbeiter des Tierschutzvereins geholfen. Meist werden die Tiere im Frachtraum transportiert, aber wenn Sie möchten, können Sie auch ein Tier bis max. 6 Kilo Gewicht in der Kabine mitnehmen. Am Zielflughafen wird der Hund dann schon sehnsüchtig von der neuen Familie und einem Mitarbeitern des Tierschutzvereins erwartet. Alles ist für Sie völlig kostenlos! Weitere Infos unter Podenco in Not - Flugpatenschaft

  • Weitere INFO´S zur Flugpatenschaft ***  HIER drucken

  Kontakt: info@podenco-in-not.com 

nach oben